Nachrichten zu Umwelt, Klima und Gerechtigkeit

600 pixels wide image

Newsletter                                                                           Januar 2022

Wir wünschen einen guten Start in 2022! In diesem Jahr will unsere Nordkirche einen großen Schritt in Richtung Klimaneutralität gehen. Im Rahmen der Synodentagung im Februar wird ein neuer Klimaschutzplan verabschiedet werden. 

Lassen Sie durch Best-Practice-Beispiele und positive Inspirationen schon jetzt motivieren!


Ihr Redaktionsteam:
Annette Piening und Petra Steinert, Umwelt- und Klimaschutzbüro
Ulrike Eder und Judith Meyer-Kahrs, Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit
Claudia Ebeling, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IMPULS
290 pixel image width
"Geliehen ist der Stern auf dem wir leben. Diese Liedzeile erinnert uns daran, dass der Klimawandel und unser Umgang damit eine der zentralen globalen Herausforderungen ist, die unser Denken und Entscheiden erfordern."

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt anlässlich ihrer neuen digitalen Veranstaltungsreihe "Tiefenschärfe" mit dem Schwerpunkt "Klimaethik und Klimaneutralität", zu der Wissenschaftler:innen mit Impulsen eingeladen sind.
AKTUELL
290 pixel image width
Offener Brief der Klima-Allianz Deutschland: Greenwashing in der Taxonomie stoppen
Das Bündnis von Umwelt- und Klimaorganisationen sowie vielen kirchlichen Einrichtungen hat die Bundesregierung aufgefordert, gegen die Klassifizierung von Gas und Atomkraft als nachhaltige Energieträger zu stimmen. 

Offenen Brief lesen
AUS DEN KIRCHENKREISEN
290 pixel image width
Kirchenkreis Ostholstein beschließt neue Richtlinie für Klimaschutzinvestitionen
Gemeinden sollen künftig mit Zuschüssen für Klimaschutzmaßnahmen gefördert werden. Mittel können zum Bespiel für die Umstellung auf erneuerbare Energie, Umbauten für alternative Flächennutzungen oder Energiecontrolling beantragt werden. Im Finanzplan wurden entsprechend mehr Gelder eingestellt.

Weitere Informationen...
AKTUELLES KLIMASCHUTZPROJEKT
290 pixel image width
Bund fördert Pelletheizung in pommerschem Pfarrhaus Brandshagen
Das historische Pfarrhaus wird seit September 2020 nicht mehr mit Öl sondern mit einer Pelletheizung beheizt. Das Heizverteilsystem war veraltet und musste erneuert werden. Die umweltfreundliche Pelletheizung stieß zuerst wegen hoher Investitionskosten und fehlender Vorbilder auf Skepsis. Die Zusage von Fördermitteln gab schließlich den Ausschlag.

Weitere Informationen
BILDUNGSANGEBOT
290 pixel image width
2. Februar: Wirtschaften zwischen Greengrowth und Degrowth
Transformationssalon - Perspekive für eine zukunftsfähige Gesellschaft: Wie müssen wir die Weichen der Weltwirtschaft innerhalb eines Jahrzehnts so stellen, dass die Erderhitzung beherrschbar bleibt? Brauchen wir nur Zukunftstechnologien? Wie sieht eine Postwachstumsökonomie aus?
EINFACH ERKLÄRT
290 pixel image width
Heizen mit Biomasse: Antworten auf die häufigsten Fragen
Das Heizen mit Holz zählt zu den Lösungen für eine klimafreundliche Wärmeversorgung. Im kirchlichen Kontext stellt das Heizen mit Pellets, in einigen ländlichen Regionen auch mit Holzhackschnitzeln oder Scheitholz eine Alternative zu Erdgas oder Heizöl dar. Lesen Sie hier Antworten auf einige grundsätzliche Fragen.

Zu den Antworten
AUS UNSEREN PARTNERKIRCHEN
290 pixel image width
Klima-Dialog mit Tansania
Klimaschutz ist eine globale Aufgabe von Christ:innen - dazu haben sich alle Teilnehmenden der internationalen Veranstaltung bekannt. Anhand eines konkreten Projektes zur ressourcenschonenden Wassernutzung wurde deutlich, dass es noch viele Möglichkeiten gibt, gemeinsam etwas zu bewirken.

Weitere Informationen
KOOPERATIONEN
290 pixel image width
Klimafasten 2022: Neue Wege beschreiten mit Tipps und Materialien
„So viel du brauchst…“ -- unter diesem biblischen Leitsatz steht die Aktion Klimafasten vom 2. März bis zum 14. April 2022, zu der die Nordkirche Sie herzlich einlädt. Klimafasten ist eine kirchliche Initiative, zu der in der kommenden Fastenzeit 17 evangelische Landeskirchen und katholische Bistümer sowie Brot für die Welt und misereor aufrufen. 

Weitere Informationen
290 pixel image width
24.1. online: 3. Hamburger Klimagipfel
Mit Referent:innen aus Politik, Wissenschaft und Umweltverbänden wird ab 18 Uhr diskutiert, welche Veränderungen in der Hamburger Klimapolitik jetzt nötig sind. Was können wir dabei von der dänischen Hauptstadt Kopenhagen lernen, die bis 2025 die erste europäische klimaneutrale Metropole sein will.

Online über Zoom. 


Zur Anmeldung
ZUM NACHLESEN
290 pixel image width
Fakten zur Wärmewende des Instituts für Energie- und Umweltforschung
Bei der Wärme liegt der regenerative Anteil bei knapp 15 Prozent. Dabei verbrauchen wir viel mehr Ressourcen für Wärme als für Strom. Die Wärme ist daher der schlafende Riese der Energiewende. Die Studie verweist auf viele Lösungen – für staatliche Förderung und Regulation, aber auch für viele Akteur:innen wie Hauseigentümer, Genossenschaften und Wohnungsbaugesellschaften.

Zur Studie
Read more
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Umwelt- und Klimaschutzbüro der Nordkirche
Jan Christensen
Redaktion: Claudia Ebeling
Wichmannstraße 4, Haus 10 Nord
22607 Hamburg
Deutschland

040 306201542
klimaschutz@umwelt.nordkirche.de

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.